25. April 2016

Zertifizierungen

Wir zertifizieren als freie Mitarbeiter von namhaften Zertifizierungsgesellschaften nach folgenden Regelwerken:

  • ISO 9001 (Qualitätsmanagement)
  • ISO 14001 (Umweltmanagement)
  • ISO 45001 (Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagementsystem)
  • IATF 16949 (Qualitätsmanagement in der Automobilindustrie)
  • EN 9100 (Qualitätsmanagement in der Luftfahrtindustrie, Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie)
  • VDA 6.1, 6.2 und 6.4 (Qualitätsmanagement in der Automobilindustrie)

ISO 9001 (Qualitätsmanagement)

Die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9001 sollte eine strategische Entscheidung einer Organisation sein. Mit dieser Norm wird der prozessorientierte Ansatz für die Entwicklung, Verwirklichung und Verbesserung eines Qualitätsmanagementsystems gefördert, um die Kundenzufriedenheit durch die Erfüllung der Kundenforderungen zu erhöhen. Die Verwendung eines Qualitätsmanagementsystems bedeutet das Verstehen und Erfüllen der Anforderungen, die Notwendigkeit, Prozesse aus der Sicht der Wertschöpfung zu betrachten, die Erzielung von Ergebnissen bezüglich der Prozessleistung und –wirksamkeit und die ständige Verbesserung von Prozessen auf der Grundlage der objektiven Messungen.

ISO 14001 (Umweltmanagement)

Organisationen sind zunehmend damit befasst, eine solide Umweltleistung zu erzielen und unter Beweis zu stellen, indem sie die Auswirkungen ihrer Tätigkeiten, Produkte und Dienstleistungen auf die Umwelt in Übereinstimmung mit ihrer Umweltpolitik und ihren –zielen ermitteln und bewerten. Dies geschieht angesichts einer zunehmenden strengeren Gesetzgebung, der Entwicklung wirtschaftspolitischer und anderer Maßnahmen zur Förderung des Umweltschutzes und einer steigenden Anteilnahme interessierter Kreise an Umweltfragen und einer nachhaltigen Entwicklung.

ISO 45001 (Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagementsystem)

Ziel des Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagementsystem ist es, das Risiko von Verletzungen und Erkrankungen am Arbeitsplatz zu verringern und bestenfalls zu vermeiden. Es verbessert den Arbeits- und Gesundheitsschutz in Unternehmen und unterstützt Unfällen vorzubeugen, die mögliche Schwere von Verletzungen herabzusetzen und arbeitsbedingte Erkrankungen zu vermeiden.

IATF 16949 (Qualitätsmanagement in der Automobilindustrie)

Diese Technische Spezifikation vereint existierende Forderungen an Qualitätsmanagementsysteme der Automobilindustrie. Sie wurden von den IATF-Mitgliedern entwickelt. Ziel dieses Standards ist, die System- und Prozessqualität wirksam zu verbessern, um die Kundenzufriedenheit zu erhöhen, Fehler und Risiken frühzeitig im Produktionsprozess und der Lieferkette zu erkennen, die Ursachen zu beseitigen und getroffene Korrektur- und Vorbeugungsmaßnahmen auf ihre Wirksamkeit zu prüfen. Zentral ist nicht die Entdeckung, sondern die Vermeidung von Fehlern.

EN 9100 (Qualitätsmanagement in der Luftfahrtindustrie, Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie)

Diese Norm bietet den Rahmen für Qualitätsmanagementsysteme für Lieferanten der Luftfahrtindustrie und Raumfahrtindustrie auf Grundlage des allgemeinen Qualitätsmanagementstandards nach ISO 9001. Sie definiert in diesem Zusammenhang Anforderungen für Organisationen der Luftfahrt, Raumfahrt und Verteidigung. Die Normenreihe deckt sich in großen Teilen mit den gesetzlichen Vorgaben der entsprechenden Luftfahrtbehörden, welche in ihren Regelwerken den Aufbau und Inhalt eines Qualitätsmanagementsystems in ausführlicher Art und Weise beschreiben.

VDA 6.1 (QM-Systemaudit Serienprodukte)

Die Beurteilung des QM-Systems erfolgt anhand eines Fragebogens. Die Fragen des Bandes VDA 6.1 sind in erster Line für die Bewertung von Unternehmen vorgesehen, die materielel Produkte herstellen.

VDA 6.2 (QM-Systemaudit Dienstleistungen)

Die Prozessorientierung der Automobilindustrie begründet die Einbindung der Dienstleister in das QM-System. Betroffen davon können interne und externe Dienstleister sein. Von einem Automobil erwarten die Kunden eine konstant hohe Produktqualität, und sie knüpfen daran eine ebenso hohe Erwartung hinsichtlich der Serviceleistungen der Dienstleister.

VDA 6.4 (QM-Systemaudit Produktionsmittel)

Von jedem Produkt der Automobilindustrie erwarten die Kunden eine konstant hohe Produktqualität, und dies bedeutet auch eine konstant hohe Qualität in den Herstellungsprozessen und der darin benutzten Produktionsmittel.